Schulthess Forum

Das Unternehmen in der Krise 2023

Aus der Sanierungs- und Konkurspraxis

Schuldbetreibungs- und Konkursrecht | Wirtschaftsrecht | Tagungen | Dienstag, 05.12.2023

Aus der Sanierungs- und Konkurspraxis

“Krise ist immer”, lautet ein bekannter unternehmerischer Leitsatz. Irgendwo ist immer Handlungsbedarf. Die Liquidität spielt bei der Erkennung eine zentrale Rolle, aber nicht die einzige. Die Prämisse der Fortführung der Unternehmenstätigkeit bildet eine zentrale Grundlage der Bilanzierung. Zu Fortführungswerten darf die Gesellschaft nur solange bilanzieren, wie die Fortführung des Unternehmens realistisch erscheint. Es ist also essentiell, sich gut zu beraten.

Auch kann ein gerichtliches Nachlassverfahren ein wirksames Instrument sein, um ein Unternehmen in finanzieller Schieflage zu sanieren, und um den Betrieb des Unternehmens fortzuführen. Das Gesuch um provisorische Nachlassstundung wird im revidierten Aktienrecht seit dem Januar 2023 denn auch explizit als mögliche Handlungsoption des Verwaltungsrats in Krisensituationen genannt. Um dieses Instrument effektiv und sinnvoll einsetzen zu können, bedarf es einer entsprechenden Vorbereitung und Planung.

Am Schulthess Forum informieren Experten zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen, die sich in einer Krisensituation für den Unternehmer stellen. Sowohl strafrechtliche Stolpersteine als auch die Gefahr eines “unfriendly takeover” sind Aspekte, die man im Blick haben muss. Informiert wird auch über Massnahmen zum Schutz von Gläubigern bei drohendem Konkurs des Schuldners.

Melden Sie sich gleich an, bringen Sie Ihr Wissen zur Sanierung auf den neuesten Stand und treffen Sie Kolleginnen und Kollegen zum informellen Austausch.

Wir freuen uns, Sie am 5. Dezember persönlich begrüssen zu dürfen.

Ihr Schulthess Forum-Veranstaltungsteam

Ihr Vorteil

Das Schulthess Forum Das Unternehmen in der Krise 2023 zeichnet sich aus durch

  • hohe Praxisrelevanz
  • namhafte Referierende
  • fachlicher und interdisziplinärer Austausch

Zielpublikum

  • Beratende und prozessierende Anwälte und Anwältinnen
  • Juristinnen und Juristen in Unternehmen
  • Kaufmännische Leitung/ CFO
  • Wirtschafts- und Finanzberatung
  • Vertreter von Revisionsstellen
  • Treuhand und Steuerberatung
  • Verwaltungsrat und Geschäftsleitung
  • Mitarbeitende von Gerichten, Betreibungs- und Konkursämtern

Kurzprogramm

  • Kritische Betrachtungen zur finanziellen Berichterstattung eines Unternehmens in der Krise
  • Annahme der Fortführungsfähigkeit und Umstellung auf Liquidationswerte aus Sicht der Revisionsstelle
  • Herausforderungen bei der Finanzierung in einer Unternehmenskrise
  • Sanierungen durch gerichtliche Nachlassverfahren – Erfahrungsberichte aus der Praxis
  • Strafrechtliche Stolpersteine in der Unternehmenskrise
  • Ausgewählte Massnahmen zum Schutz von Gläubigern bei drohendem Konkurs des Schuldners
  • Unfriendly takeover – Tipps und Tricks zum Übernahmekampf bei Unternehmen

Detailprogramm öffnen

08:30 - 09:00 Registrierung und Begrüssungskaffee
09:0009:05

Begrüssung und Einführung durch die Tagungsleitung

Dr. Daniel Hunkeler

09:0509:50
Referat

Kritische Betrachtungen zur finanziellen Berichterstattung eines Unternehmens in der Krise

  • Finanzunterlagen und deren Würdigung
  • Paradigmawechsel bei der finanziellen Berichterstattung an den Verwaltungsrat (auch unter Berücksichtigung des neuen Aktienrechts)

Peter Dauwalder

09:5010:35
Referat

Annahme der Fortführungsfähigkeit und Umstellung auf Liquidationswerte aus Sicht der Revisionsstelle

  • Gesetzliche Grundlagen zur Annahme der Unternehmensfortführung
  • Grenze der Vertretbarkeit einer Jahresrechnung zu Fortführungswerten
  • Empfehlungen bei der Umstellung auf Liquidationswerte

Daniela Salkim

10:35 - 11:00 Kaffeepause
11:0011:45
Referat

Herausforderungen bei der Finanzierung in einer Unternehmenskrise

  • Übersicht
  • praktische Fallbeispiele

Prof. Dr. Lukas Glanzmann und Dr. Markus Wolf

11:4512:30
Referat

Sanierungen durch gerichtliche Nachlassverfahren - Erfahrungsberichte aus der Praxis

  • Der Weg in das gerichtliche Nachlassverfahren / Vorbereitung und Planung
  • Möglichkeiten, Chancen und Risiken des gerichtlichen Nachlassverfahrens
  • Konkrete Beispiele aus der Praxis / lessons learned

Georg J. Wohl und Gaudenz Geiger

12:30 - 13:30 Mittagspause
13:3014:15
Referat

Strafrechtliche Stolpersteine in der Unternehmenskrise

  • Übersicht
  • Abgrenzungsfragen
  • Fallbeispiele

Prof. Dr. Marc Jean-Richard-dit-Bressel

14:1515:00
Referat

Ausgewählte Massnahmen zum Schutz von Gläubigern bei drohendem Konkurs des Schuldners

  • Schützt das neue Bundesgesetz über die Bekämpfung des missbräuchlichen Konkurses die Gläubiger tatsächlich?
  • Gesuch um Konkurseröffnung ohne vorgängige Betreibung als Mittel gegen Aktivenabfluss und als Grundlage für Verhandlungen mit dem Schuldner

Brigitte Umbach-Spahn und Dr. Denise Jagmetti

15:00 - 15:30 Kaffeepause
15:3016:15
Referat

Unfriendly takeover - Tipps und Tricks zum Übernahmekampf bei Unternehmen

Prof. Dr. Urs Schenker

16:1516:45
Panel

Fragerunde und Diskussion

Dr. Daniel Hunkeler

Referierende

Tagungsleitung

Dr. Daniel Hunkeler

LL.M., Rechtsanwalt, Partner Baur Hürlimann

Daniel Hunkeler ist vorwiegend im Schuldbetreibungs-, Konkurs und Sanierungsrecht tätig, sowohl beratend wie auch forensisch. Er vertritt Schuldner und Gläubiger in verschiedensten Konstellationen und in Zivilprozessen und bei sog. Distressed M&A Transaktionen und damit zusammenhängenden Finanzierungsfragen. U.a. hat Daniel Hunkeler auch eine langjährige Erfahrung als Sachwalter in gerichtlichen Nachlassverfahren, als ausseramtlicher Konkursverwalter und als Liquidator in Nachlassliquidationen, ebenso wie in Enforcement- bzw. Untersuchungsverfahren der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Daniel Hunkeler ist seit 1993 zugelassener Rechtsanwalt, hat dissertiert und auch im Ausland (den USA) studiert und seit 2004 Partner der Kanzlei Baur Hürlimann AG, Zürich und Baden. Er war in zahlreichen (z.T. grossen) Insolvenz- und Sanierungsverfahren der letzten 25 Jahre massgebend involviert. Daneben hat Daniel Hunkeler zahlreich publiziert und ist u.a. Herausgeber des «Kurzkommentar SchKG» (2.A., Zürich 2014; 3. A. in Vorbereitung). Daniel Hunkeler wirkt regelmässig an Fachveranstaltungen mit. U.a. war er Mitglied von Expertengruppen des Bundes zum revidierten Unternehmenssanierungsrecht und zur Finma- Bankeninsolvenzverordnung. Beim Zürcher Anwaltsverband (ZAV) leitet Daniel Hunkeler seit vielen Jahren die Fachgruppe Schuldbetreibungs- und Konkursrecht.

Prof. Dr. Lukas Glanzmann

Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt, Titularprofessor Universität St. Gallen, Partner, Baker & McKenzie Zurich

Prof. Dr. iur. Lukas Glanzmann ist seit 1998 bei Baker & McKenzie Zurich tätig, seit 2004 als Partner. Seine Haupttätigkeiten liegen in den Bereichen Fremdkapitalfinanzierung, Sanierung, Gesellschafts- und Rechnungslegungsrecht, Private Equity, Mergers & Acquisitions sowie Kapitalmarktrecht. Nach dem Erwerb des Anwaltspatents doktorierte Lukas Glanzmann an der Universität St. Gallen im Bereich Gesellschaftsrecht und erwarb danach einen LL.M. an der Harvard Law School. Im Jahre 2006 habilitierte sich Lukas Glanzmann an der Universität St. Gallen und ist heute Titularprofessor für Wirtschaftsrecht. Lukas Glanzmann hat diverse Schriften zu Fragen des Gesellschafts-, Kredit- und Rechnungslegungsrechts, über Sanierungen sowie im Bereich der Corporate Governance publiziert. Er ist Mitglied der Eidg. Expertenkommission für das Handelsregister. Zudem ist er bei Baker McKenzie Head des European Restructuring & Insolvency Steering Committees sowie Mitglied des European Banking & Finance Steering Committees.

Wolf Markus

Dr. Markus Wolf

Dr. iur., LL.M., Partner, Baker McKenzie

Dr. Markus Wolf, LL.M. ist Partner im Zürcher Büro von Baker McKenzie. Er ist Co-Leiter der Schweizer Banking & Finance Praxisgruppe und Mitglied des Schweizer Restructuring & Insolvency Teams von Baker McKenzie. Er ist zudem Lehrbeauftragter für Privatrecht an der Universität St. Gallen (HSG). Markus Wolf berät in allen Aspekten der Kreditfinanzierung und des Unternehmenssanierungsrechts. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von Kreditgebern, Kreditnehmern und Sponsoren bei komplexen, multijurisdiktionalen Akquisitions-, Unternehmens-, Projekt-, Export- und Immobilienfinanzierungstransaktionen. Er vertritt regelmässig in- und ausländische Gläubiger und Schuldner bei inländischen und grenzüberschreitenden finanziellen Restrukturierungen und formellen Insolvenzverfahren.

Peter Dauwalder

lic. oec. HSG und dipl. Wirtschaftsprüfer, Head of Turnaround & Restructuring KPMG

Peter Dauwalder ist Partner bei KPMG im Bereich Deal Advisory und verantwortlich für die Restrukturierungsberatung. Als Head of Markets ist er zudem Teil der erweiterten Geschäftsleitung von KPMG in der Schweiz. Peter Dauwalder ist lic.oec. HSG und dipl. Wirtschaftsprüfer. Er ist 55 Jahre alt und spezialisierte sich über die letzten 20 Jahre auf dem Gebiet der Transaktions- und Restrukturierungsberatung. Mit seinem Team von ca. 10 Mitgliedern konzentriert er sich auf unternehmerisches Krisenmanagement zur Stabilisierung von notleidenden Unternehmen, sowie auf Liquiditätsmanagement, Turnaround-Planung und -umsetzung, finanzielle Restrukturierung innerhalb und ausserhalb des Insolvenzrechts. Er berät dabei Unternehmer, Verwaltungsräte und Geschäftsleitungen insbesondere im Umgang und den Verhandlungen mit Stakeholdern (z.B. Banken, Vermieter, Lieferanten und Kunden), die Beiträge zur Lösung der Unternehmenskrise leisten können. Er berät auch strategische und finanzielle Investoren beim Kauf oder Verkauf von notleidenden Unternehmen. Seine Kunden umfassen KMU und grosse Unternehmen, wobei meistens die Dringlichkeit und Komplexität der Krisensituation Gründe für eine Mandatierung sind.

Daniela Salkim

Betriebsökonomin, dipl. Wirtschaftsprüferin, Geschäftsleitungsmitglied, Audit Treuhand AG

Daniela Salkim ist Geschäftsleitungsmitglied und Leiterin der Abteilung Wirtschaftsprüfung bei der Audit Treuhand AG. Gleichzeitig ist sie Geschäftsführerin der Swiss Quality & Peer Review AG, einer Tochtergesellschaft der beiden Fachverbände TREUHAND |SUISSE und veb.ch. Weiterhin ist sie Mitglied im Schweizerischen Institut für die Eingeschränkte Revision von TREUHAND|SUISSE und als Fachreferentin bei den grössten Schweizer Berufsverbänden tätig. Im Bereich Revisionen führt sie Revisionsarbeiten durch (eingeschränkte sowie ordentliche Revisionen). Bevor sie im Februar 2013 zur Audit Treuhand AG kam, war sie bereits über sechs Jahre lang für zwei der grossen Revisionsgesellschaften (PWC AG, BDO AG) tätig. Sie verfügt über eine langjährige Prüfungs- und Beratungserfahrung, insbesondere in den Bereichen mittelständischer Unternehmen, Vereinen und Stiftungen.

Georg J. Wohl

lic. iur. LL.M., Rechtsanwalt, Partner Baur Hürlimann

Georg J. Wohl ist Rechtsanwalt und Partner in der Anwaltskanzlei Baur Hürlimann Rechtsanwälte in Zürich und Baden. Er studierte Rechtswissenschaften an der juristischen Fakultät in Basel (lic. iur.) und ist seit 2008 in der Schweiz als Rechtsanwalt zugelassen. 2011 erlangte er den LL.M. in internationalem und europäischem Wirtschaftsrecht an der juristischen Fakultät in Heidelberg und an der Andrássy Universität in Budapest. 2013/14 absolvierte Georg J. Wohl ein Secondment bei der Eidg. FINMA im Bereich Bankensanierung. Derzeit studiert er berufsbegleitend an der ZHAW im MAS Studiengang Corporate Finance und M&A. Seit 2012 hat sich Georg J. Wohl auf das nationale und internationale Insolvenz- und Restrukturierungsrecht spezialisiert. Er berät Unternehmen und Investoren bei gerichtlichen und aussergerichtlichen Sanierungsverfahren und ist auch regelmässig als gerichtlich eingesetzter Sachwalter und Konkursliquidator tätig. Zu seinen Tätigkeiten gehört weiter die Beratung bei sog. Distressed M&A Transaktionen und damit zusammenhängenden Finanzierungsfragen. Georg J. Wohl publiziert und referiert regelmässig zu Themen der Restrukturierung und Sanierung.

Gaudenz Geiger

lic. iur., Rechtsanwalt, LL.M., Partner, Staiger Rechtsanwälte

Gaudenz Geiger befasst sich bereits seit über zehn Jahren mit Fragen aus dem Sanierungs-, Insolvenz- und Zwangs-vollstreckungsrecht. Er verfügt über fundierte Kenntnisse in sämtlichen Bereichen des Insolvenzrechts und verwandter Gebiete, einschliesslich der Tätigkeit in amtlicher Funktion (ausseramtliche Konkursverwaltung, Sachwalter, Hilfsperson der FINMA). Weitere Rechtsgebiete von Gaudenz Geiger umfassen die energierechtliche Beratung und Vertretung sowie das nationale und internationale Kartellrecht.

Prof. Dr. Marc Jean-Richard-dit-Bressel

Prof. Dr. iur., Staatsanwalt und Abteilungsleiter für qualifizierte Wirtschaftskriminalität an der Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich, Titularprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht, Universität Zürich

Prof. Dr. iur., Staatsanwalt und Abteilungsleiter für qualifizierte Wirtschaftskriminalität an der Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich, Titularprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Zürich, Professor an der ZLS Zurich Law School Marc Jean-Richard-dit-Bressel erlangte an der Universität Zürich im Jahr 1992 das Lizentiat und im Jahr 2000 das Doktorat der Rechtswissenschaft, im Jahr 2002 den LL.M. in internationalem Wirtschaftsrecht sowie im Jahr 2013 die Venia Legendi und im Jahr 2021 die Titularprofessur in Strafrecht und Strafprozessrecht. Im Jahr 1995 erteilte ihm das Obergericht des Kantons Zürich das Fähigkeitszeugnis für den Rechtsanwaltsberuf. Seit 1992 arbeitet M. Jean-Richard ununterbrochen vollzeitlich beim Kanton Zürich, und zwar abgesehen von einem einjährigen Gerichtspraktikum stets in der Strafverfolgung, seit 1996 als Staatsanwalt, seit 1998 als Spezialist für Wirtschaftsdelikte und seit 2008 als Abteilungsleiter. Daneben unterrichtet er seit 2006 an der Universität Zürich und weiteren Hochschulen. M. Jean-Richard äussert sich regelmässig in Fachpublikationen. Unter anderem ist er Autor der Bücher «Strafrecht in a nutshell» (2015, 2. A. 2022) und «Strafprozessrecht in a nutshell» (2020). Ferner hat er an verschiedenen grossen Gemeinschaftswerken mitgewirkt, so am Praxiskommentar Schweizerisches Strafgesetzbuch (Hrsg. Trechsel/Pieth), am Basler Kommentar Strafprozessrecht (Hrsg. Niggli/Heer/Wiprächtiger), am Kommentar BVG und FZG (Hrsg. Schneider/Geiser/Gächter), am Handbuch Corporate Compliance (Hrsg. Pikó/Uhl/Licci) und an der Elgar Concise Encyclopedia of Corruption Law (Hrsg. Pieth/Søreide).

Brigitte Umbach-Spahn

Brigitte Umbach-Spahn

lic. iur. LL.M, Partnerin, Wenger Plattner

Brigitte Umbach-Spahn leitet das Insolvenz- und Restrukturierungsteam bei Wenger Plattner. Sie berät Gläubiger und Schuldner in nationalen und grenzüberschreitenden Restrukturierungs- und Insolvenzfällen. Ebenso ist sie als Sachwalterin / Liquidatorin / ausseramtliche Konkursverwalterin in komplexen Insolvenzverfahren tätig (u.a. Petroplus, Bank Hottinger).

Dr. Denise Jagmetti

Dr. iur., Rechtsanwältin, Senior Associate, Wenger Plattner

Dr. Denise Jagmetti ist Rechtsanwältin im Insolvenz-, Restrukturierungs- und Prozessrechtsteam von Wenger Plattner. Sie berät Gläubiger und Schuldner in nationalen und grenzüberschreitenden Restrukturierungs- und Insolvenzfällen. Des Weiteren führt sie insolvenznahe Prozesse (insb. Anfechtungsklagen). Daneben ist sie Ersatzrichterin am Konkurs- und Nachlassgericht Zürich.

Prof. Dr. Urs Schenker

Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt, Senior Counsel, Walder Wyss

Urs Schenker ist Senior Counsel bei Walder Wyss AG. Er verfügt über grosse Erfahrung in den Bereichen Restrukturierungen, Finanzierungen, Kapitalmarkt, M&A und Gesellschaftsrecht und war in zahlreiche nationale und internationale M&A-Transaktionen, öffentliche Übernahmen und andere Corporate Finance-Transaktionen involviert. Er hat in seinen Fachgebieten verschiedene Bücher und Fachartikel publiziert und referiert regelmässig an Konferenzen in der Schweiz sowie im Ausland und ist an der Universität St. Gallen als Professor für Handels- und Wirtschaftsrecht tätig.

Termin / Format

05.12.2023 | 09:00 - 17:00
Schuldbetreibungs- und Konkursrecht | Wirtschaftsrecht | Tagungen

Location / Anreise

Metropol Zürich

Fraumünsterstrasse 12
8001 Zürich

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Rabatt Info

15% Rabatt auf den regulären Preis bei Anmeldung von mehr als zwei Personen eines Unternehmens. Der Rabatt wird ab der 3. Anmeldung gewährt. Doppelrabattierungen werden nicht gewährt.

Tagungsleitung

Daniel Hunkeler führt durch das Programm des Schulthess Forum Das Unternehmen in der Krise.

Medienpartner
iusNet Schuldbetreibung und Konkurs
Kooperationspartner
Konferenz der Betreibungs- und Konkursbeamten der Schweiz
Schweizerischer KMU Verband