Schulthess Forum

Aktuelle Weiterbildung für die Praxis

Schulthess Forum

Aktuelle Weiterbildung für die Praxis

Schulthess Forum

Aktuelle Weiterbildung für die Praxis

Schulthess Forum

Aktuelle Weiterbildung für die Praxis

Empfehlungen

Schulthess Forum

Mietrecht 2024

Aktuelles aus dem Mietrecht

Do 29.02.2024

6 Credits

Schulthess Forum

Kartellrecht 2024

Aktuelle Entwicklungen in der kartellrechtlichen Praxis

Do 07.03.2024

Teilnehmerstimmen

Es war eine ausgezeichnete, diverse Mischung der Referent*innen, die eine Vielfalt der Themen und Betrachtungsweise ermöglichte

Qualität der Referierenden und Referate war durchs Band sehr gut. - Gute Balance zwischen Theorie und Praxisbezug.

Das war bisher die beste Datenschutztagung, die ich besucht habe.

Referierende

Lars Hodel

MLaw , LL.M., Leiter GwG / Stv. Leiter Compliance St. Galler Kantonalbank

Lars Hodel ist seit über 10 Jahren im Bereich Compliance in der Finanzindustrie tätig, aktuell als Leiter GwG / Stv. Leiter Compliance der St. Galler Kantonalbank AG. Davor war er bei PwC in der Steuerberatung und bei PostFinance als Regulatory Counsel tätig. Seit 2016 beschäftigt er sich mit Digital Assets und war 2017-2021 Head Legal & Compliance der Bitcoin Suisse AG sowie danach als Berater tätig. In dieser Zeit hat er verschiedene Banken, zuletzt die St. Galler Kantonalbank AG, dabei unterstützt, ein Angebot von Kryptowährungen zu entwickeln und regulatorisch konform anzubieten. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die traditionelle Compliance-Arbeit in Verbindung mit spezifischem Krypto-Knowhow. Neben der beruflichen Tätigkeit ist er als Dozent an verschiedenen Lehrgängen der HSLU und Universität St. Gallen tätig. Lars Hodel verfügt über einen MLaw der Universität Bern sowie einen LL.M. der Tilburg University.

Me Daniel Trajilovic

Mlaw, avocat, Penalex

Daniel Trajilovic est avocat au sein de Penalex Avocats SA, à Vevey. Son activité s’axe sur le contentieux judiciaire en matière civile et pénale, avec une solide expérience dans le domaine de la criminalité économique et de l’entraide judiciaire en matière pénale. Il assiste régulièrement des institutions et des personnes physiques dans le cadre de ses domaines et les représente devant les juridictions étatiques ou arbitrales. Daniel Trajilovic a effectué ses études universitaires à l’Université de Lausanne. Titulaire du brevet d’avocat, il est admis au Barreau du Canton de Vaud depuis 2014. Depuis 2021, il est rédacteur pour le module IusNet Droit Pénal et Procédure pénale des éditions Schulthess.

Thomas Held

lic. iur., Rechtsanwalt Fingerhuth Anwälte

Nach Erlangung des 2. Juristischen Staatsexamens am Oberlandesgericht Bremen arbeitete Thomas Held ab 2005 zunächst mehrere Jahre in einer führenden Wirtschaftskanzlei in Genf. Anschliessend war er Gerichtsschreiber in der Strafkammer des Bundesstrafgerichts. Ab 2012 war er in gleicher Funktion und als Präsidialgerichtsschreiber in der Strafrechtlichen Abteilung des Bundesgerichts in Lausanne tätig. Seit 2022 arbeitet Thomas Held als Strafverteidiger bei Fingerhuth Anwälte. Thomas Held referiert regelmässig an Fortbildungen, namentlich zur Strafzumessung und strafprozessualen Fragen. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Thomas Held Lehrbeauftragte für Strafprozessrecht an der Universität Basel.

Prof. Dr. Yvan Jeanneret

Prof. Dr. iur, avocat ,barreau de Genève, Professeur ordinaire au Département de droit pénal, Université de Genève

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Genf (Lizentiat, DES, dann Doktorat). Ausserordentlicher Professor an der Universität Neuenburg von 2006 bis 2015 und Mitglied des Dekanats der Rechtswissenschaftlichen Fakultät von 2013 bis 2015. Mitglied des Ausschusses der Schweizerischen Gesellschaft für Strafrecht seit 2007, Mitglied des Ausschusses der Schweizerischen Gruppe für Kriminologie von 2006 bis 2011, Direktor des Bulletins für Strafrechtswissenschaft von 2007 bis 2011, wissenschaftlicher Mitherausgeber von forumpoenale seit 2012, Gründungsmitglied und Ko-Direktor des Interdisziplinären Zentrums für Strassenverkehrsrecht und -studien (CIDECR) der Universität Neuenburg seit 2009. Seit 2015 ist er ordentlicher Professor an der strafrechtlichen Fakultät der Universität Genf. Yvan Jeanneret ist seit 2011 Partner der Anwaltskanzlei Keppeler & Associés, von 2008 bis 2011 stellvertretender Richter am Kassationsgericht der Republik und des Kantons Genf, seit 2012 Präsident der Personalbeschwerdekommission des Internationalen Flughafens Genf.

Dr. Philipp Maier

Dr. iur., Rechtsanwalt, Bezirksrichter, Bezirksgericht Uster

Philipp Maier ist seit mehr als 25 Jahren als erstinstanzlicher Richter an verschiedenen Bezirksgerichten des Kantons Zürich tätig. Seit rund zehn Jahren amtet er am Bezirksgericht Uster. Seine wissenschaftlichen Publikationen fokussieren auf das Familienrecht, das Zivilprozessrecht sowie das SchKG. Er ist und war massgeblich beteiligt an der Entwicklung des Unterhaltsrechners der Zürcher Gerichte.

Me Fabio Burgener

MLaw, juge suppléant au Tribunal pénal du canton de Genève, avocat, Keppeler Avocats

Fabio Burgener est doctorant et assistant au Département de droit pénal de l’Université de Genève. Il est titulaire d’un Bachelor en droit de l’Université de Genève (2013), d’un Master bilingue en droit civil et pénal des Université de Genève et de Bâle (2016) et d’un Certificat de spécialisation en matière d’Avocature (2015). Sa formation a été enrichie par une année d’étude à l’Université de Zurich (2013) et par un semestre à l’Université de Boston (2015). Fabio Burgener exerce en outre au sein de l’Etude Keppeler Avocats (2020), après deux années et demie de collaboration en l’Etude @Lex Avocats (2018 – 2020). Il est aussi juge suppléant au Tribunal pénal du canton de Genève (2023). Ses recherches et sa pratique portent principalement sur le droit pénal économique et la procédure pénale. Depuis 2021, il est auteur pour le module iusNet Droit Pénal et Procédure Pénale des éditions Schulthess.

Anina Oertle

MLaw , Staatsanwältin, Staatsanwaltschaft III Kanton Zürich

Anina Oertle ist Staatsanwältin auf der Staatsanwaltschaft III des Kantons Zürich und ist spezialisiert auf Geldwäscherei und organisierte Kriminalität. Nach ihrem Jusstudium an der Universität Zürich hat sie den CAMS (Certified Anti-Money Laundering Specialist) und den CAS in Crypto Finance und Cryptocurrencies an der Hochschule Luzern abgeschlossen.

Massimo Vecchiè

MLaw, Rechtsanwalt, Junior Partner, Peyer Partner Rechtsanwälte

Massimo Vecchiè ist prozessierender Rechtsanwalt und vertritt seine Klienten im Familien-, Miet- sowie Arbeitsrecht. Durch seine frühere Tätigkeit als Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Uster verfügt er über langjährige Erfahrung in familienrechtlichen Verfahren und im Zivilprozessrecht. Seit Anfang 2023 arbeitet er als selbständiger Rechtsanwalt bei Peyer Partner Rechtsanwälte.

Konrad Jeker

lic. iur., M.B.L.-HSG, Rechtsanwalt Gressly Rechtsanwälte

Konrad Jeker ist Rechtsanwalt und Fachanwalt SAV Strafrecht. Er praktiziert seit 25 Jahren als Strafverteidiger mit Schwerpunkt Wirtschaftsstrafrecht in der deutschsprachigen Schweiz. Er publiziert regelmässig in Fachzeitschriften und referiert an Fachhochschulen und Universitäten. Er betreibt den Blog «strafprozess.ch» und ist Mitherausgeber der Zeitschrift forumpoenale.

Dr. Manuel Liatowitsch

Dr. iur., Group General Counsel/CLO & Head Corporate Center, Member of the Group Executive Board, Ringier AG

Dr. Manuel Liatowitsch ist Group General Counsel und Head Corporate Center der Ringier AG, einem diversifizierten Schweizer Medienunternehmen. Er ist Mitglied des Group Executive Board. Zu Ringier gehören rund 140 Gesellschaften in den Bereichen Print, Sports Media, digitale Medien, Radio, Ticketing, Entertainment und E-Commerce sowie führende Online-Marktplätze für Autos, Immobilien und Jobs, mit rund 6'500 Mitarbeitenden in 20 Ländern in Europa und Afrika. Vor seinem Start bei Ringier im Oktober 2020 war er viele Jahre als Rechtsanwalt und Partner bei Schellenberg Wittmer tätig, einer der führenden Wirtschaftskanzleien der Schweiz. Liatowitsch studierte Rechtswissenschaften an der Universität Basel, wo er auch promovierte. Danach verbrachte er zwei Jahre in den USA (als Visiting Fellow an der Yale University, New Haven, und als Foreign Associate in einer der führenden Anwaltskanzleien in New York) und hat auch Lehraufträge an der Universität Zürich wahrgenommen. Er ist Autor verschiedener juristischer Publikationen und Mitautor eines erfolgreichen Lehrbuchs im internationalen Privatrecht.

Prof. Dr. Monika Pfaffinger

Prof. Dr. habil., Dozentin/Lehrbeauftragte, Universität Basel, Universität Liechtenstein

Monika Pfaffinger wurde 2022 mit der Schrift «Das Recht auf informationellen Systemschutz. Plädoyer für einen Paradigmenwechsel im Datenschutzrecht» von der Universität Basel habilitiert. Dabei wurde ihr die venia legendi für Privatrecht, Informationsrecht sowie Recht und neue Technologien verliehen. Sie ist Dozentin an den Universitäten Basel und Liechtenstein sowie Professorin an der Kalaidos Law School. Seit 2022 amtet Monika Pfaffinger als Vorsitzende der Expertengruppe «Internationale Adoption» im Auftrag des Bundesrates sowie Bundesamtes für Justiz. Parallel zur selbständigen Beratungspraxis sowie Engagements als freischaffende Wissenschaftlerin wirkte Monika Pfaffinger ab 2019 vorab als Universitätsrätin, später als Prorektorin an der Universität Liechtenstein.

Prof. Dr. Katia Villard

Professeure associée au Département de droit pénal, Université de Genève

Katia Villard a effectué ses études à l’Université de Genève, où elle a obtenu un Baccalauréat (2007) et une Maîtrise en droit (2009), puis un Doctorat en droit (2017). Elle est également titulaire du brevet d’avocat (2011 ; 2e meilleur brevet). Durant son parcours académique, Katia Villard a obtenu une bourse du Fonds national suisse pour effectuer deux séjours de recherche à Fribourg-en-Brisgau (10 mois) et à Londres (8 mois). Elle a ensuite été maître-assistante au Centre de droit bancaire et financier et chargée d’enseignement à l’Université de Genève. Katia Villard est actuellement professeure associée au Département de droit pénal de l’Université de Genève. Elle est membre de la Société suisse des juristes, de la Société suisse de droit pénal ainsi que de la Commission d’examens des avocats. Ses recherches se concentrent principalement sur le droit pénal économique, tant sous l’angle du droit de fond que de la procédure. Depuis 2022, elle est auteure pour le module iusNet Droit Pénal et Procédure Pénale des éditions Schulthess

Umberto Annino

Eidg. Dipl. Wirtschaftsinformatiker und Eidg. Dipl. ICT-Security Experte, Compliance Technology Specialist, Microsoft

Umberto Annino hält verschiedene Zertifizierungen in Informationssicherheit und ist seit nunmehr 30 Jahren in der IT tätig und hat sich in den letzten 20 Jahren auf Informations- und Cybersicherheit fokussiert und entsprechend weitergebildet. Regulatorische und datenschutzrechtliche Anforderungen mit technischen Lösungen umzusetzen, mit Schwerpunkt Finanzindustrie, machen den Erfahrungs-Rucksack aus, mit Perspektive als Sicherheitsbeauftragter und externer Berater. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten ist er als Dozent für Informationssicherheit aktiv und engagiert sich in verschiedenen Gremien, unter anderem als Leiter des Cybersecurity-Beirat der Schweizerischen Akademie für technische Wissenschaften SATW, als Miliz-Kader im Bundesamt für wirtschaftliche Landesversorgung und im Vorstand des Verein IT Dispute Resolution ITDR.

Dr. Peter Ebenhoch

Dr. jur., Data Privacy Officer Bluespace Ventures AG (Compassana)

Dr. jur. Peter Ebenhoch ist promovierter Jurist und Rechtsinformatiker. Er verfügt über fundierte Projekterfahrung im Qualitäts- und Sicherheitsmanagement von innovativen digitalen Lösungen im industriellen und im medizinischen Kontext. Als Data Privacy Officer bei Bluespace Ventures unterstützt er die technische Entwicklung bei der datenschutzkonformen Ausgestaltung der Compassana Gesundheitsplattform und betreut die interne und externe rechtliche Kommunikation und Dokumentation.

Prof. Dr. Niklaus Ruckstuhl

Prof. em. Dr. iur, Advokat, soloth. Notar, Richter Advokatur Landi Ruckstuhl Giess Tzikas Baumgartner

Prof. em. Dr. Niklaus Ruckstuhl ist vorwiegend im Straf- und Strafprozessrecht tätigt. Er verteidigt und unterstützt Privatpersonen in allen Stadien des Strafverfahrens und berät auch Unternehmen und Institutionen zu strafrechtlichen Fragestellungen und verfasst Gutachten zu ausgewählten Fragen. Prof. Ruckstuhl ist Titularprofessor für Strafprozessrecht an der Universität Basel und Richter am Kantonsgericht Basel-Landschaft.

Buchtipp

Schweizer Aktienrecht

Partner und Sponsoren